Unser Deutschunterricht

Denkt man an Deutschunterricht, denkt man an Lesen und Schreiben – zwei Kulturtechniken, die nach wie vor zu den wichtigsten gehören.

Das Verstehen und Schreiben verschiedener Textsorten zielt darauf ab, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, diverse Facetten des Sprachgebrauchs zu verstehen und auch anzuwenden.

Dies geschieht z.B. beim Verstehen und Verfassen verschiedener Sachtexte, wie Bericht, Reportage oder Vorgangsbeschreibung, beim Verfassen von kreativ-produktiver Texte wie z.B. eigener Märchen oder Fortsetzungen fiktionaler Texte, sowie das Verstehen, die Analyse und Vergleich verschiedener Sachtexte oder fiktionaler Texte, wie Kurzgeschichte, Gedichte oder Informationstexte.

So sind unserer Schülerinnen und Schüler am Ende der Klasse 10 in der Lage, ihre Sprache schriftlich und mündlich bewusst und differenziert zu gebrauchen und Sach- und situations- und adressatengerecht zu sprechen und zu schreiben.

Zu den „klassischen“ Themen des Deutschunterrichts kamen in den letzten Jahren weitere hinzu. Der verantwortungsbewusste Umgang mit den Massenmedien und den neuen Medien spielt eine immer größere Rolle.

Der moderne Deutschunterricht beinhaltet auch die Analyse zwischenmenschlicher Kommunikation, verbal und non-verbal.

All diese Inhalte fördern wir über den Unterricht hinaus an der OHR in unterschiedlicher Weise:

  • Förderunterricht
  • LRS-Förderung
  • DAZ (Deutsch als Zweitsprache) in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club
  • Vorlesewettbewerb in Klasse 6
  • Außerunterrichtliche Veranstaltungen wie Theaterbesuche, Besuch von Lesungen und Autorenbegegnungen
  • Gezielte Vorbereitung von LSE (Klasse 8) und ZP10 (Klasse 10)

Am 4.November 2021 besuchte uns der Kinder- und Jugendbuchautor Patrick Hertweck und hielt in der Aula unserer Schule zwei Lesungen für die 5. Und 6. Klassen. Dabei las er aus seinen Büchern „Maggie und die Stadt der Diebe“ sowie aus „Tara und Tahnee“.


Patrick Hertweck erzählte zunächst den Schülerinnen und Schülern etwas zu seiner Person, wie er Schriftsteller wurde und warum er es liebt in die Vergangenheit zu reisen und neue Figuren zu erschaffen.


Immer wieder bezog er die Schülerinnen und Schüler mit ein, indem er auf Fragen und Anmerkungen einging. Als er in die Welt von Maggie und später in die von Tara und Tahnee eintauchte und ihre Geschichten vorlas, wurde es sehr ruhig in der Aula. Alle Beteiligten hörten gespannt zu.


Nach 60 Minuten vorlesen und vielen Fragen und Antworten, konnten sich die Schülerinnen und Schüler ein Exemplar der vorgestellten Bücher, aber auch eins von seinem neuen Buch, „Der letzte Rabe des Empire“ erwerben und sich mit Widmung der Autors versehen lassen. Es war eine tolle Veranstaltung, in der es der Autor Herr Hertweck geschafft hat, den ein oder anderen wieder für das Lesen und Schreiben von Geschichten zu begeistern.

Vielen Dank und vielleicht bis bald an der OHR!

M.Theobald (Stand November 2021)

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.