Unsere Reiseblog ist online
Zusammen für die Ukraine

In diesem Jahr hat die Otto-Hahn-Realschule zum ersten Mal am bundesweiten Vorlesewettbewerb teilgenommen. Zunächst wurden die Schülerinnen und Schüler im Deutschunterricht auf den Wettbewerb vorbereitet, sie übten Vorlesetechniken und Buchpräsentationen. Für den Klassenentscheid lasen alle Kinder der Klasse spannende Textstellen aus ihren Lieblingsbüchern vor und die zwei besten Leser wurden ermittelt.

Mit Spannung erwarteten die Klassen dann den Schulentscheid. Am 1. Dezember 2017 war es soweit. Aus jeder Klasse traten die zwei ausgewählten Leserinnen bzw. Leser gegeneinander an. Auch die Mitschüler, Eltern, die Schulleitung sowie einige Klassenlehrer erhielten die Chance bei diesem Ereignis dabei zu sein.
In stimmungsvoller Atmosphäre präsentierten die Sechsklässler zunächst vorbereitete Textstellen und mussten dann im zweiten Teil der Veranstaltung auch einen ungeübten Text flüssig und betont vorlesen. Für die 6 L traten Finja Bormann und Joshua Trautmann an, für die 6 M Carolina Alsbach und Verena Völler. Die 6 N schickte Thais Habumugisha und Piet Schüle ins Rennen.
Alle Kinder zeigten eine beeindruckende Leistung und wurden von ihren Mitschülern mit donnerndem Applaus unterstützt.

Zur Gewinnerin kürte die Jury, die aus Eltern und Lehrkräften bestand, eine Schülerin aus der Klasse 6 N: 

Thais Habumugisha

Sie wird unsere Schule im Februar hervorragend im Stadtentscheid vertreten.

Wir drücken die Daumen!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.