Expertenbesuch von Herrn Dr. de Buhr

14.12.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir sind heute gut in die letzte Schulwoche gestartet. Video- und Telefonkonferenzen, Arbeit an hochgeladenen Aufgaben, Besprechungen, die letzten schriftlichen

und mündlichen Prüfungen, einige Schülerinnen und Schüler, die vor Ort betreut werden - das alles hat heute Vormittag stattgefunden und werden wir bis Freitag durchführen. Dies ist teilweise gar nicht so einfach, weil wir zeitgleich sowohl SchülerInnen zu Hause beschulen und in der Schule. Bitte schicken Sie Ihr Kind (5. - 7. Klasse) nur in die Schule, wenn Sie den Präsenzunterricht vor Ort zur Betreuung Ihres Kindes benötigen. Bitte melden Sie dies auch im Sekretariat an, damit wir planen können.

 

14.12.

Die ÜMB findet für die in der ÜMB angemeldeten Schülerinnen und Schüler statt, deren Eltern diese Betreuung benötigen.
Bitte melden Sie sich dazu über das Sekretariat an.

 

12.12.

NRW

In der gerade noch laufenden Pressekonferenz gibt Herr Laschet bekannt, dass die Schule in der kommenden Woche für die offen ist, die es brauchen, er möchte dies als Betreuungsgarantie verstanden wissen.

 

12.12.

bundesweiter Lockdown ab Mittwoch

Nach der Besprechung mit den Ministerpräsidenten hat die Bundeskanzlerin soeben den bundesweiten Lockdown ab MIttwoch, den 16.12. angekündigt. Auch die Schulen werden davon betroffen sein. Bitte schicken Sie ihr Kind daher nur in die Schule, wenn es für Sie nicht anders zu organisieren ist. Die Jahrgänge 8, 9 und 10 bleiben ja sowieso zu Hause. Ab morgen findet für alle Jahrgänge Distanzunterricht statt (siehe 11.12.). Schülerinnen und Schüler, die in die Schule kommen, nehmen dort an diesem Unterricht teil. Die Schülerinnen und Schüler kommen möglicht nur zu schriftlichen Arbeiten in die Schule. Wir versuchen die Klassen für die Arbeiten in mehrere Räume aufzuteilen und reduzieren die Arbeiten so weit wie möglich. Genauere Informationen - auch für die Zeit ab Mittwoch - lesen Sie hier, wenn wir den entsprechenden Erlass erhalten haben.

 

11.12.

Regelungen für die letzte Schulwoche in diesem Jahr (14.12. bis 18.12.)

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir sind heute um 13.33 Uhr per E-Mail aus dem MSB informiert worden, dass „auch die Schulen … sich jetzt an dieser Strategie der konsequenten Kontaktreduktion mit angemessenen Maßnahmen beteiligen“. Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, neue Regelungen.

Nach reiflicher Überlegung, vielen Gesprächen und Rückmeldungen und einem Beschluss unserer Schulkonferenz (Eilausschuss) werden wir den Unterricht in der nächsten Woche folgendermaßen gestalten:

Zur konsequenten Kontaktreduktion unterrichten wir alle Schülerinnen und Schüler in der Woche vom 14.12. bis 18.12. über das erprobte System „Teams“ im Distanzunterricht. Dabei gelten die Regelungen, die das Kollegium für diesen Fall vorbereitet hat (siehe unten).

Der Unterricht richtet sich nach dem regulären Stundenplan.

Eltern und Erziehungsberechtigte, die Ihre Kinder der Jahrgangsstufen 5 bis 7 im Präsenzunterricht belassen möchten oder müssen, melden Ihr Kind bitte per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) möglichst bis Sonntag 15.00 Uhr an. Sollte dies ihnen nicht möglich sein, sprechen sie bitte auf den Anrufbeantworter im Sekretariat ( 0 22 04 / 30 04 57 ). Möchten Sie ihr Kind zu Hause behalten, brauchen Sie sich nicht melden.

Sollten Schülerinnen oder Schüler noch ein Leih-Laptop benötigen, schreiben sie auch eine E-Mail oder rufen Sie an. Wir bereiten einen Leihvertrag vor und sie können das Gerät im Sekretariat abholen.

Die geplanten schriftlichen Arbeiten werden teilweise beibehalten und in der Schule geschrieben. Sie sind verpflichtend. Teilweise werden auch schriftliche Arbeiten in den Januar verschoben, bzw. entfallen ersatzlos. Sie werden darüber informiert.

Die Schule ist bis zum 18.12. geöffnet. Schülerinnen und Schüler können Materialien noch aus den Unterrichtsräumen holen, gerne auch die (halbvollen) Butterbrotdosen …

Die Weihnachtsferien beginnen zwei Tage früher am 21.12.2020 und enden zwei Tage später am 10.01.2021.

Nun lesen Sie die

Regeln zum Fernunterricht an der Otto-Hahn-Realschule

  • Die SchülerInnen sind verpflichtet, sich regelmäßig (mindestens einmal pro Tag) auf Teams zu Aufgaben zu informieren.
    (Am besten richtet man sich auf Teams eine Push-Benachrichtigung ein, dann wird man automatisch informiert, wenn es etwas Neues gibt.)
  • Jede/r SchülerIn hat Outlook installiert und empfängt täglich seine Emails über seine Outlook-Adresse, die auf
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! endet.
  • Die auf Teams gestellten Aufgaben müssen ordentlich bearbeitet werden und pünktlich innerhalb der Abgabefrist von den
    SchülerInnen hochgeladen werden.
  • Die Inhalte, die in den Aufgaben erarbeitet wurden, werden im anschließenden Präsenzunterricht vorausgesetzt und können im Unterricht, in Tests oder Klassenarbeiten mündlich oder schriftlich abgefragt und benotet werden.
  • Es finden einmal pro Woche je eine Teams-Sitzung sowie eine offene Sprechstunde statt, bei der Fragen gestellt werden können.
    Bei den zweistündigen Fächern finden die Sitzungen und Sprechstunden ca. einmal pro Woche statt. Diese Teams-Sitzungen bzw. Sprechstunden orientieren sich zeitlich am Stundenplan und finden somit während der normalen Unterrichtszeit statt.
  • Die Teilnahmen an den Sitzungen sind verpflichtend und werden bei umfangreicheren Sitzungen in Leistungsbewertung der sonstigen Mitarbeit einfließen.
  • Sollte ein Schüler im Notfall z.B. wegen technischer Schwierigkeiten an einer Konferenz nicht teilnehmen können bzw. eine Abgabe nicht schaffen, meldet er/sie sich frühzeitig vor Abgabeschluss bei der Lehrkraft und gibt die genauen Gründe an.
  • Bei einer Quarantänemaßnahme von z.B. einer Klasse eines Jahrgangs findet das oben beschriebene Verfahren für den Differenzierungsbereich außerhalb der normalen Unterrichtszeit statt, da die SchülerInnen der beiden anderen Klassen während der normalen Unterrichtszeit im Präsenzunterricht beschult werden.

Wir gehen davon aus, dass wir unsere Schülerinnen und Schüler so am besten schulisch betreuen können.

Zum Jahresende wünschen wir der gesamten Schulgemeinde bestmögliche Gesundheit, angenehme Feiertage und einen schönen Jahreswechsel

Angelika Marré-Trümpener und Felix Bertenrath

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.